25.01.2024

ÜBUNGSABEND DREHLEITER

Heute Abend fand die erste Übung im neuen Jahr statt.

Gestartet wurde mit der Drehleiter und den Möglichkeiten die dieses Einsatzfahrzeug bietet.

Durch den Korb der Drehleiter ergeben sich einige Alternativen.

An den Seiten des Drehleiterkorbes befinden sich Halterungen, wo die Flutlichtstrahler befestigt und angeschlossen werden können.

Somit können größere Plätze damit ausgeleuchtet werden.

Durch eine mittig angebrachte Aufnahme am Drehleiterkorb ergeben sich auch nochmal verschiedene Möglichkeiten.

Zum Einen die Verwendung eines Wenderohrs, eine besonderes Strahlrohr. Dieses kann sehr einfach auf dieser Aufnahme angebracht werden und ohne Gefahr für die Kameraden vom Korb aus bedient werden.

Auf die gleiche Aufnahme kann auch eine Krankentrage montiert werden und somit sehr sicher eine Person über die Drehleiter aus Obergeschossen aufgenommen und dem Rettungsdiest übergeben werden.

Man sieht, die Drehleiter ist ein sehr vielseitig einsetzbares Einsatzfahrzeug und damit aus dem Fuhrpark der Freiwillige Feuerwehr Arnbruck nicht mehr wegzudenken.

Mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF, Arnbruck 21/1) mit einer Staffelbesatzung (6 Personen) und einem Tankvolumen von 2500 Litern bilden diesen beiden Fahrzeuge eine taktische Gruppe und können gemeinsam einen Löschangriff über die Drehleiter aufbauen. Bei größeren Bränden eine sehr wichtige Einheit.